Articles

commentarist ab sofort öffentlich

Der Meinungs-Aggregator commentarist hat die geschlossene Beta-Phase beendet und ist jetzt für jeden zugänglich. commentarist aggregiert Kommentare und Kolumnen von aktuell über 1000 Journalisten. Die Beiträge werden kategorisiert und nach Themen gruppiert. Dadurch ist es relativ leicht einen Überblick über unterschiedliche Meinungen zu einem Thema zu bekommen.

Nach einem Artikel über commentarist auf netzwertig.com, habe ich die Chance zum Beta-Test genutzt und war vom ersten Augenblick an begeistert. Durch den Aggregator bin ich auf Artikel aufmerksam geworden, die mir sonst verborgen geblieben wären, obwohl ich die Medien, in dem sie erschienen sind auf dem Radar habe. Was mir dabei gut gefällt ist die Beschränkung auf Meinungsartikel. Das mag im ersten Moment vielleicht etwas tendenziös wirken, hat für mich aber zwei Vorteile. Die rein sachlichen Meldungen schlagen bei mir sowieso auf, entweder über die Nachrichtenagenturen oder über die zahllosen gleichlautenden Artikel, die in daraus hervorgehen. Typischerweise erkennt man die an den ähnlichen Überschriften, da braucht es keine großartige semantische Automatik. Schwieriger ist es mit den Kommentaren. Da geht schon mal die Kreativität mit dem Autor durch und aus der Überschrift wird nicht klar, worum es geht. Zudem gehen die Kommentare in der Flut der Artikel einfach unter. Da ist mir künstliche Intelligenz willkommen um den Überblick zu bekommen.

Im Grunde bin ich mit commentarist schon so zufrieden wie er ist. Die RSS-Feeds der Rubriken fügen sich in meine Feedreader-Umgebung wunderbar ein und wenn ich gezielt recherchieren muss, sind die Übersichtsseiten zu den Autoren und Medien ein große Hilfe. So ganz spontan fällt mir nichts ein, was noch fehlt. Das sehen die Macher von commentarist zum Glück anders und wollen die Plattform kontinuierlich erweitern.

Posted in Medien | Tagged , , , | Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.