Quotes

Den Verursachern in Rechnung stellen

Marktwirtschaftliche, wachstumsfreundliche Umweltpolitik heißt für mich, dass Kosten für Umweltbelastungen und Umweltrisiken den Verursachern in Rechnung gestellt werden und nicht den Steuerzahlern.
Joachim Gauck bei der Eröffnung der Woche der Umwelt

Das hat unser Bundespräsident gerade noch einmal die Kurve gekriegt. Denn in seiner Rede hat er auch davor gewarnt die Energiewende als Planwirtschaft zu realisieren und stattdessen solle man auf die Kräfte des Marktes vertrauen. Was für sich genommen natürlich neoliberaler Unsinn ist. Der Energiemarkt ist weit davon entfernt ein freier Markt zu sein, dafür bräuchte es nämlich echten Wettbewerb. Genau der findet mangels ausreichender Teilnehmerzahl auf der Anbieterseite nicht statt und Großabnehmer werden auch noch subventioniert, wie z.B. bei der Befreiung von den Netzgebühren und der EE-Umlage.

Aber nehmen wir doch einfach Gauck beim Wort und lassen wirklich die Verursacher für die Umweltschäden bezahlen. Zeit wäre es dafür ja langsam mal.
Posted in Energie, Umwelt | Tagged , , | Permalink

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.