Quotes

Eine grüne FDP?

Und wenn eine ganze Branche in Deutschland, die Technologie-Weltführer ist, vor die Hunde geht: Hauptsache der Wirtschaftsminister geht auf die Knie vor denen, die den Atomausstieg immer noch nicht verkraften können.
Franz Alt
Ob der Hinweis auf irgendwelche angestaubten Teile eines Grundsatzprogramms reichen, um der FDP ein grünes Gewissen herbeizureden und erst recht daraus dann auch noch praktisches Handeln abzuleiten? Das ist ja gerade der Unterschied zwischen Schein und Sein. Ökologische Bekenntnisse landen schon deswegen in Parteiprogramme, weil sich kein Politiker vorwerfen lassen will nicht auch Umweltschützer zu sein. Was davon am Ende noch übrig bleibt, steht auf einem anderen Blatt. Das Problem der FDP ist auch nicht, dass sie nicht grün genug wäre. Es sind ihre Akteure, die wie getrieben nach Möglichkeiten suchen, sich zu profilieren. Von daher, lassen wir sie doch da, wo sie am wenigstens Unfug anrichten kann, bei unter 5%.

An der Stelle darf natürlich der Hinweis auf die Aktion von Campact.de nicht fehlen: Energiewende retten – Rösler stoppen!

Posted in Energie, Engagement | Tagged , , , | Permalink

3 Antworten auf Eine grüne FDP?

  1. Andreas sagt:

    Oder die Aktion der Stiftung 100% erneuerbar: „I like the sun“ – Wer hat mehr Fans bei Facebook, die Sonne oder Herr Rösler?, Link: http://www.facebook.com/thesunlikesyou

  2. MatthBerk sagt:

    Hallo Herr Wenzel,

    ich finde es schade, dass Sie keinen Button zur Teilung auf Twitter,… eingefügt haben. Das Thema finde ich gut und interessant. Andernfalls wäre ich nicht darauf aufmerksam geworden.

    VG MatthBerk
    https://twitter.com/#!/MatthBerk

  3. @MatthBerk
    Da Sie augenscheinlich den Artikel trotzdem entdeckt, kann es so schlimm nun auch wieder nicht sein 😉